Ehrliche Qualität hat Vorrang!

Die Hochwertigkeit der einzelnen Mischungskomponenten wird in unserem Hause kompromisslos forciert. Sämtliche Mischungsparameter, die der österreichische Mischungsrahmen vorgibt, werden unabhängig vom Beschaffungsaufwand eingehalten.

Link
Wildblumen und Kraeutermischung

Blumen- und Kräutermischung

Die Wiesenmischung besteht ausschließlich aus Wildblumen für die Nachsaat. Bereits im ersten Jahr erfreut die Mischung  durch einen reichen Blütenflor aus Kornblume, Klatschmohn und Kornrade. Ab dem zweiten Jahr bestimmen weitere auffällig blühende Sorten das Erscheinungsbild.

Die Mischung enthält: Bibernelle, Phacelia, Duftlose Kamille, Echte Kamille, Echte Schlüsselblume, Echtes Johanniskraut, Adonisröschen, Fingerhut, Gänseblümchen, Salbei, Gemeine Wegwarte, Glockenblume, Heidekraut, Klatschmohn rot, Kornrade, Pastinak, Pechnelke, Pfingstnelke, Ringelblume, Salbeigamander, Schafgarbe, Spitzwegerich, Waldstorchenschnabel, Wiesenkerbel, Wiesenwucherblume, Wilde Möhre, Zittergras

Gebinde: 80 g Kleingebinde

Wildblumenmischung

Die Wildblumenmischung enthält zusätzlich zu den blühenden Arten der „Blumen- und Kräutermischung” noch einige Gräser- und Kleearten für die Neuanlage.

Die Mischung enthält:
Bibernelle, Phacelia, Duftlose Kamille, Echte Kamille, Echte Schlüsselblume, Echtes Johanniskraut, Adonisröschen, Fingerhut, Gänseblümchen, Salbei,    Gemeine Wegwarte, Glockenblume, Heidekraut, Klatschmohn rot, Kornrade, Pastinak, Pechnelke, Pfingstnelke, Ringelblume, Salbeigamander, Schafgarbe, Spitzwegerich, Waldstorchenschnabel, Wiesenkerbel, Wiesenwucherblume, Wilde Möhre, Zittergras. Einjährige Rispe, Raygras engl., Rotes Straußgras, Rotschwingel fall., Rotschwingel stol., Schafschwingel, Timothe, Bokharaklee weiß/gelb, Esparsette, Inkarnatklee,  Sommerwicke

Aufwandmenge: 1–2 kg/100 qm
Düngerversorgung: keine
Gebinde: 500 gr., 1 kg, 5 kg, 10 kg

Blumenflor nieder

Bei einer Wuchshöhe von ca. 15–35 cm entsteht ein ausgesprochen dichter Flor von Blüten der sich wunderbar in Steingärten und überall dort wo eine niedere Wuchshöhe gewünscht wird integrieren lässt.

Die Mischung enthält:
Duftsteinrich, Nachtviole, Leinkraut, Husarenkopf, Zinnie, Godetia, etc.

Aussaat: März–Juni
Blühtezeit: Juni–September
Wuchshöhe: 15–35 cm
Aufwandmenge: 50 gr. für 20 qm; 250 gr. für 100 qm
Wildblumenmischung Sommersynfonie

Sommersynfonie

Durchwegs kleinblumige Arten dominieren in dieser Mischung bei mäßigen Wuchshöhen bis ca. 60 cm. Sommersynfonie bringt die schnellste Blüte unter den Blühmischungen

Die Mischung enthält:
Schleierkraut, Malcolmia maritima, Schleifenblume etc.

Aussaat: April–Juni
Blühtezeit: Juni–September
Wuchshöhe: bis 60 cm
Aufwandmenge: 50 gr. für 20 qm; 250 gr. für 100 qm
Wildblumenmischung Bluehende Robusthei

Blühende Robustheit

Diese Mischung enthält viele standfeste Sorten wie Hornkraut oder Katzenminze und ist daher ausgesprochen dauerhaft.

Aussaat: März–Juni
Blühtezeit: Sommer*
Wuchshöhe: 30–60 cm
Aufwandmenge: 50 gr. für 20 qm; 250 gr. für 100 qm

Farbenfroh ROBUST

Eine Mischung schafft einen Blütenteppich mit breitem Farbspektrum aus widerstands- und anpassungsfähigen Arten. Wurde entwickelt um in schwierigen Lagen Blütenzauber zu entfachen. Entwickelt sich prächtig auch in beschatteten Zonen, entlang von Mauern und Straßen oder Umrandungen von Verkehrsflächen. An besonders schwierigen Stellen Aussaat in trockenen und heißen Perioden vermeiden.

Die Mischung enthält: 16 einjährige und 15 mehrjährige Sorten enthält diese Mischung. Unter anderem ein- und mehrjährige Steinkresse, Bergflockenblume, Hornkraut, Levkoje, Goldmohn, gemeine Nachtviole, Katzenminze, mehrjährige Heidenelke, Seifenkraut und viele weitere.

Aussaat: März–Juni
Blühtezeit: Sommer*
Wuchshöhe: 15–35 cm
Aufwandmenge: 50 gr. für 20 qm; 250 gr. für 100 qm

Bees and Butterfly

Diese Mischung wurde in Zusammenarbeit mit Entomologen und Bienenzüchtern ausgearbeitet und sorgt in jedem Garten für eine Vielzahl an Naturerlebnissen. Die verwendeten Blumen schaffen im Spätsommer dringend benötigten Überlebensraum und eine optimale Nahrungsquelle.

Die Mischung enthält: 30 verschiedene Einzelsaaten wurden nach Kriterien wie zum Beispiel Necktargehalt, Duft und Farbe ausgewählt. Duftsteinrich, Boretsch, Gartenkornblume, Goldlack, Lavendel, Ziertabak und viele weitere sind Bestandteil dieser Mischung.

Aussaat: März–Juni
Blühtezeit: Sommer*
Wuchshöhe: 30–60 cm
Aufwandmenge: 50 gr. für 20 qm; 250 gr. für 100 qm

Bienenweide mehrjähr.
veitshöchheimer Mischung

Artenreiche Blühmischung die bereits im April zu blühen beginnt. Ausdauerndes Blütenangebot für Bienen, Hummeln, Schmetterlingen und Nützlingen. Die Bienenweide mehrjährig schafft wichtigen Überlebensraum mit energiereichem Nektar und viel Pollen für Bestäuberinsekten. Ideal für Wegraine, Bracheflächen und Grenzflächen. Auch für wenig genutze Flächen im öffentlichen Grün. Das Saatgut sollte nur abgelegt und angewalzt werden.

Die Mischung enthält: 50 verschiedene Einzelsaaten unter anderem Saat-Esparsette, Kleiner Wiesenknopf, Boretsch, Ringelblume, Echter Buchweizen, Sonnenblume, Wiesenklee, Mariendistel, Luzerne, Kornblume, Hornklee, Blauer Natternkopf, Sand-Esparsette und viele weitere.

Aussaat: Mitte Mai
Blühtezeit: April Folgejahr
Aufwandmenge: 100 gr. für 100 qm

Bienenweide einjährig tübinger Mischung

Blühfreudige, einjährige Mischung zur Förderung von Insekten- Bienennahrung in der Feldflur. Der ausgesprochen schöne Blühaspekt ist zudem eine Bereicherung der Landschaft. Diese Mischung dient auch als Deckung für Niederwild oder kann auch als Insel in Wildäckern eingesät werden. Da diese Mischung keine Leguminosen enthält ist auch ein Einsatz in Wasserschutzgebieten möglich. Das Saatgut sollte nur abgelegt und angewalzt werden.

Die Mischung enthält:
Phacelia, Ölrettich, Kornblume, Buchweizen, Ringelblume, Dill, Weißer Senf, Schwarzkümmel, Borretsch, Malve, Koriander.

Aussaat: Anfang / Mitte Mai
Blühtezeit: April Folgejahr
Aufwandmenge: 100 gr. für 100 qm

* Bei Frühlingsaussaat schon im ersten Sommer. In den Folgejahren beginnt die Blüte im Frühling.

SAMENART DEUTSCH SAMENART LATEIN WUCHSHÖHE BLÜTEZEIT BLÜTE
Bibernelle Sanguisorba minor 60 – 80 cm 6–9 A
Phacelia Phacelia tanacetifolia 20 – 70 cm 6–8 E
Duftlose Kamille Matricaria inodora 25 – 80 cm 1–6 E/A
Echte Kamille Matricaria chamomilla 10 – 50 cm 5–9 A
Echte Schlüsselblume Primula veris 10 – 15 cm 6–7 A
Echtes Johanniskraut Hypericum perforatum 20 – 100 cm 5–8 A
Adonisröschen Adonis aestivalis 30 – 50 cm 5–7 E
Fingerhut Digitalis purpurea 50 – 120 cm 5–9 Z
Gänseblümchen Bellisperennis 5 – 15 cm 2–11 A
Salbei Salvia officinalis 20 – 70 cm 5–7 A
Gemeine Wegwarte Cichorium intybus 15 – 20 cm 6–9 A
Glockenblume Campanula carpatica 15 – 30 cm 6–9 A
Heidekraut Canulla vulgaris 20 – 50 cm 8–9 A
Klatschmohn rot Papaver rhoeas 25 – 80 cm 5–8 E
Kornrade Agrostemma githago 30 – 100 cm 6–7 E
Pastinak Pastinac. sativa 7 – 9 cm Z A
Pechnelke Lychnis viscaria 30 – 60 cm 5–7 A
Pfingstnelke Diamhus gratianopolitanus 60 – 100 cm 6–8 A
Ringelblume Calendula officinalis 30 – 50 cm 8–9 E
Salbeigamander Teucrium scordonia 10 – 60 cm 4–7 A
Schafgarbe Achillea millefolium 50 – 60 cm 5–11 A
Spitzwegerich Plantago lanceo lata 5 – 10 cm 4–9 A
Waldstorchenschnabel Geranium sylvaticum 20 – 60 cm 5–7 A
Wiesenkerbel Anthriscus silvestris 60 – 150 cm 4–6 A
Wiesenwucherblume Leucantheum vulgare 20 – 100 cm 5–10 A
Wilde Möhre Dauclis carota 50 – 80 cm 6–9 Z
Zittergras Brizia media 30 cm 5–7 A